Lage und Umgebung

   
     

Lage: Das Damböckhaus ( 1810 m Seehöhe) steht nordwestlich des Waxriegels, auf einer Almrasenfläche (Ochsenboden, Schneeberg, NÖ) in der Nähe der Bergstation Hochschneeberg.


Zugang:

* Bergstation der Zahnradbahn (Fahrplan-Tarife) Gehzeit ca. 15 min.
* Bahnhof Puchberg ca. 3 - 4 Stunden
* Liftstation Losenheim - Fadensteig über Fischerhütte ca. 3 - 4 Std.
* Schneebergdörfl - Unterer Herminensteig und Oberer Herminensteig ca. 2 - 3,5 Std.
* Schneebergdörfl - Unterer Schneidergraben, dann Novembergrat zirka 2 - 3,5 Stunden
* Kaiserbrunn - über das Friedrich Haller-Haus, Wassersteig, Krummbachsattel und

  Emmisteig zirka 5 Std.
* Kaiserbrunn - über das Friedrich Haller-Haus, Wassersteig, Krummbachsattel und
  Emmisteig ca. 5 Std.


Umgebung: In unmittelbarer Nähe steht auch die Elisabethkirche, erbaut zum Gedenken an die Ermordung von Kaiserin Elisabeth. Auf dem Weg von der Bergstation zum Damböckhaus sehen Sie auch den natureingebundenen, wunderschönen und höchstgelegensten Kinderspielplatz Niederösterreichs. Auf der ganzen Wegstrecke haben Sie einen herrlichen Ausblick auf den Semmering, das Wiener Becken, den Neusiedlersee, die Rax, die Schneealpe und Veitschalpe. Wenn Sie vom Damböckhaus weiter in Richtung Klosterwappen (Gipfelkreuz) marschieren, kommen Sie bei der Sennerhütte vorbei. Sie wird über die Sommermonate von der Halterfamilie bewirtschaftet. Vom Frühling weg finden Sie rund um das Damböckhaus eine Blütenpracht von über 300 Pflanzenarten, die sich von Monat zu Monat farbmäßig ändert. Heimische Wildtierarten sind von der Hütte aus fast ganztägig zu beobachten.


Das Damböckhaus wird von Ende April bis Ende Oktober ohne Ruhetag bewirtschaftet und ist an die Betriebszeiten der Zahnradbahn angeglichen.

 

 

 

 

 

 

Lage

 

Lage

Lage Lage Lage

Lage Lage Lage